Unsere Schulordnung

Regeln für die Kreuzburgschule

Präambel:

Jedes Zusammenleben bedarf verbindlicher Regeln.

Die Schulordnung regelt das Zusammenleben aller Mitglieder der Schulgemeinde.

Um dies zu gewährleisten halten wir uns an vereinbarte Regeln. Wir können in unserer Schulordnung jedoch nicht alles bis auf das Kleinste festschreiben, deshalb gilt:

Jeder von uns muss für die Gemeinschaft mitdenken und Verantwortung für sich und andere tragen.

Wir können in unserer Schule erfolgreich und gut zusammenarbeiten, wenn wir (SchülerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen und Eltern) folgende Grundregeln beachten:

  • Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.
  • Jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Jeder muss die Rechte des anderen respektieren.

Um dies zu erreichen, bespricht jede Klasse am Anfang des Schuljahres mit dem/der KlassenlehrerIn die Schulordnung im Unterricht.

Wer die Schulordnung missachtet, muss mit erzieherischen Maßnahmen rechnen. Schaden ist wieder gutzumachen.

REGELN GRUND FOLGEN bei Verstößen
1. Auf dem Schulgelände/ in den Schulgebäuden    
1.1 Wir fahren nicht mit Fahrzeugen (Rad, Inliner, usw.). Unfallgefahr Info an den Klassenlehrer/ Beschäftigung mit den Regeln
1.2 Während des Unterrichts und in den Pausen sowie in den Freistunden bleiben wir ausschließlich auf dem Schulgelände.
Versicherungsschutz entfällt Ausschluss für den Rest des Schultages
1.3 Wir spucken nicht auf den Boden. Hygiene Sozialdienst
1.4 Wir entsorgen den Müll in die Abfalleimer. Sauberkeit, Umweltschutz, Entlastung des Hausmeisters
Sozialdienst
1.5 Wir spielen nur mit Plastik- und Softbällen. Lederbälle sind nicht erlaubt. Ausnahme: Basketbälle beim Basketballkorb und Fußbälle auf dem Fußballplatz.
Tennisbälle sind nur auf den Tischtennisplatten erlaubt. 
Unfallgefahr, Verletzungsgefahr, Beschädigung von Schuleigentum Lederbälle und Tennisbälle werden eingezogen/ Beschäftigung mit den Regeln
1.6 Wir werfen nicht mit Schneebällen. Verletzungsgefahr Sozialdienst
1.7 Wir bewegen uns nach dem 1. Gong auf das  entsprechende Schulgebäude zu. Pünktlichkeit, ungestörtes Arbeiten Info an den Klassenlehrer
1.8 Wir sind leise, drängeln und stoßen uns nicht. Wir rennen nicht herum. Störung, Verletzungsgefahr Beschäftigung mit den Regeln
1.9 Wir beschmutzen und beschmieren keine Wände und Gegenstände. Sauberkeit, Hygiene, Sachbeschädigung Schadenersatz, Sozialdienst
1.10 Wir werfen nichts aus dem Fenster. Sauberkeit, Belästigung, Verletzungsgefahr Sozialdienst
1.11 Die Toiletten sind keine Aufenthaltsräume. Aufsichtspflicht Sozialdienst
1.12 Wir gehen sorgfältig mit allen Gegenständen und Materialien um (Tische, Stühle, Bücher, Hefte, Waschbecken, Toilettenschüsseln, Fenster, Türen, Decken, Lampen usw.). Beschädigung, Rücksichtnahme Schadenersatz, Sozialdienst
2. Im Unterricht    
2.1 Die Zeit zwischen der ersten und zweiten, der dritten und vierten sowie der fünften und sechsten Stunde ist eine Wechselzeit und keine Pause (zB. Kioskbesuch).
Wir bleiben im Klassenraum außer bei einem Raumwechsel.
Vorbereitung auf den Unterricht Nacharbeiten der Fehlzeit / Beschäftigung mit den Regeln
2.2 Ist zehn Minuten nach Unterrichtsbeginn noch kein Lehrer/ keine Lehrerin in der Klasse, so meldet dies der Klassensprecher/ die Klassensprecherin in der Verwaltung, Aufsichtspflicht, Verletzungsgefahr  
2.3 Wir stellen nach der letzten Unterrichtsstunde die Stühle im Klassenraum/ Kursraum hoch, wenn dieser danach nicht mehr belegt ist (siehe Raumbelegungsplan). Wir verlassen den Raum in einem sauberen Zustand. Ordnung im Klassenraum, Erleichterung des Putzens Reinigungskraft reinigt nicht
2.4 Wir verlassen nach Unterrichtsschluss zügig das Schulgebäude. Aufsichtspflicht  
2.5 Wir kauen keinen Kaugummi und essen nicht im Unterricht. Über das Trinken entscheidet die Lehrkraft. Sauberkeit, Hygiene, Störung des Unterrichts Sozialdienst oder Beschäftigung mit den Regeln
3. In der Pause    
3.1 Wir verlassen das Schulgebäude. Aufsichtspflicht Beschäftigung mit den Regeln
3.2 Auf Verlangen der Lehrkraft nennen wir unseren Namen. Aufsichtspflicht, Respekt,
Sicherheit,
Antrag auf Ausschluss für den Rest des Schultages
4. Handys und andere elektronische Geräte    
Die Nutzung sämtlicher privater, digitaler Datenträger ist an der Kreuzburgschule für Schüler während der Schulzeit und auf dem Schulgelände verboten. Die Geräte sind auszuschalten, Kopfhörer sind abzulegen. Störung,
Wahrung der Intimsphäre,
Mobbing
Beim ersten und zweiten Mal: Einzug des Gerätes. Aushändigung seitens der Lehrkraft nach Ende des Unterrichtstages.
Dokumentation

Beim dritten Mal: Einzug des Gerätes und Abholung durch einen Erziehungsberechtig-ten.
5. Rauchen    
Das Rauchen in der Öffentlichkeit ist Minderjährigen unter 18 Jahren nicht erlaubt. Auch für Erwachsene gilt das Rauchverbot im gesamten Schulbereich. Jugendschutz, (§ 10 Jugendschutzgesetz) Antrag auf Ausschluss für den Rest des Schultages